Baumwesen gehören zu den Elementarwesen

Was kann ich dir zu Baumwesen erzählen?!

 

Erstmal hat jeder Baum ein Baumwesen, ein auch sogenannten Faun, Baumgeist, Grüner Mann.

Er nimmt da , wo genug ist und verteilt dort wo etwas fehlt. Er hegt und pfegt seinen Baum und dessen Umgebung. Er überwacht ihn zu allen Jahreszeiten, lenkt Energie und bringt alles in Harmonie mit dem Ort, wo der Baum steht. 

 

Alles was der Baum erlebt, erlebt auch das Baumwesen, er ist mit einer unsichtbaren Nabelschnur mit ihm verbunden. 

Stirbt ein Baum, so ist auch das Leben des Baumwesens zu Ende.

Damit die Baumwesen nicht leiden, wäre es immer besser ihn mit ganze Wurzel aus der Erde zu graben, denn erst dann kann sein Baumwesen gehen. 

 

Er kennt die geheimen Gestzte der Natur.Die Sprache der Bäume sind die Runen.

Sein zugeordneter Stein ist der Bernstein.

 

Die Baumwesen lieben Menschen, die mit offenen Herzen durch die Natur gehen.

Sie lieben es, wenn du mit ihnen sprichst. 

 

Kein Baum auf dieser Erde ist ohne Baumwesen. 

 

Manchmal kannst Du ihn auch spüren, wenn ein Blatt dein Gesicht berührt, oder Blätter auf dich fallen.

Es kann eine kleine Aufmerksamkeit des Baumwesens sein.

 

So habe ich es als Kind schon wahrgenommen.

In meinem Buch ist  ein Gedicht von mir " Der Baum am See".

Damals war ich 14 Jahre jung und sehr verbunden mit einem Baum am Stausee in Bielefeld, zu ihm bin oft gegangen um mich dem Alltagsstress zu entziehen. 

Er hat mir immer Kraft und Trot gespendet.

 

Auch heute kann ich die Baumwesen spüren, durch starke Energien die von den Bäumen ausgehen.

Je nach länge des Aufendhalts in der Natur hebt sich meine/deine Energie, Schwinung an, das ist ein  Grund warum wir uns nach einem Spaziergang besser fühlen.

 

Deine Nicole Fauler

Elementar-Lichtwesen

In die Welt der Natur- und Elementarwesen eintauchen! Elfen, Gnomen, Baumwesen, Nymphen und andere Natur- und Elementarwesen waren unseren Vorfahren vertraut, denn sie konnten diese wahrnehmen. Später verlor der Mensch den Kontakt zu den feinstofflichen Wesen. Sie sind immer noch da und die Begegnung mit Ihnen ist auch heute möglich.

Hier eine kleine Übung:

Stell dich vor einen Baum, so ca. einen halben Meter von ihm entfernt.

Schließe deine Augen und öffne deine Arme seitlich von dir.

Bleib eine Weile so stehen, gib ihm die Möglichkeit deine Anwesenheit zu spüren, er macht ein Scan von dir und deiner Energie.

Wenn Du deine Arme, die weiterhin seitlich ausgestreckt sind, jetzt etwas nach vorne bewegst, kannst Du fühlen, wie die Luft sich verändert.

Du spürst vielleicht ein Kribbeln in deinen Händen, oder einen keinen Wiederstand in der Luft, fühlst das die Luft schwerer zu bewegen ist, ganz minimal.

 

Das ist dann die Energie des Baumwesens.

Ich spreche mental mit ihm, stelle mich kurz vor und begegne ihm stets mit Respeckt und Achtung.

Erst dann stelle ich mich an den Baum und berühre ihn.

Jetzt gehörst du zu seinem Kreislauf.

Du kannst spüren, wie seine Energie durch deinem Körper fließt.

Diese Energie hat eine heilende Wirkung auf dich, sie kann Schmerzen lindern und schafft, dass Du dich einfach glücklicher und besser fühlst.

 

Probier es aus...

Es braucht etwas Übung.

Sei nicht traurig, wenn es nicht auf Anhieb klappt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nicole Fauler

Anrufen

E-Mail